Alle Rechte vorbehalten.

Die BGM-Fachkraft

Seminare

Dauer: 32 UE an 3 Tagen

Beginn: Tag 1, 9:00 Uhr

Ende: Tag 3, 13:00 Uhr

 

Termin: xx. - xx. xxxx 2020

Ort: Coesfeld/ NRW
Akademie KRAFTWERK

Aufgrund der aktuellen Situation sind bis auf Weiteres alle Präsenzseminare und Netzwerktreffen abgesagt.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute in dieser schwierigen Zeit.

Bleiben Sie gesund! Ihre Akademie KRAFTWERK.

LEHRGANG: BGM-Fachkraft

 

Zweiter Ausbildungsabschnitt aus der Lehrgangsreihe „Betrieblicher Gesundheitsmanager“

 

Dauer des Lehrgangs:

32 UE an drei aufeinanderfolgenden Tagen (3 Tage)

Kosten des Lehrgangs:

1200,- € (umsatzsteuerbefreit)

zzgl. optional 160,- € Prüfungsgebühr des BBGM

Abschluss mit Zertifikat:

"BGM-Fachkraft"

nächste mögliche Schritte:

Ausbildung zur/ zum Betrieblichen Gesundheitsmanager(in)

INHALTE

 

ORGANISATION & PERSONAL (Modul 3)

 

  • Führung, Aufgaben, Verantwortungen im BGM, Kompetenz und Qualifikation, Multiplikatoren

  • Struktur der Beauftragen und Führungskräfte sowie von Verantwortlichen im Unternehmen – Einordnung und Implementierung der BGM-Fachkraft in die Aufbauorganisation

  • Aufgaben und dynamische Arbeitsprozesse der Beauftragten und Führungskräfte sowie von Verantwortlichen im Unternehmen verstehen -die Rolle der BGM-Fachkraft als Teil der Ablauforganisation zur Zielerreichung im BGM

  • Prozess- und Kommunikationsabläufe verstehen und für BGM-Themen nutzen

 

ZIELE & NACHHALTIGKEIT (Modul 4)

  • Entwicklung von strategischen und operativen Zielen aus den Ergebnissen der Analyse

  • SMART-Formel zur Formulierung von Zielen und Priorisierung der Ziele

  • Planung von Ressourcen, inhaltlicher Aufbau (Maßnahmenkatalog) und finanzielle Gestaltung

  • Organisationsentwicklung unter der Maßgabe von Effizienz und positiver Effekt

BEDARFSGERECHTE INTERVENTIONEN (Modul 5)

  • Handlungsfelder Medizin, Psyche, Bewegung und Ernährung in der Praxis und häufige Beschwerdebilder (Anatomie, Physiologie, Pathologie)

  • Maßnahmen im BGM im verhältnis- und verhaltenspräventiven Ansatz sowie Aktionen und Events, Kennenlernen eines Interventionsrepertoires

  • Verständnis von Gesundheitsthemen und Dienstleistern im Markt, um Maßnahmen gezielt auszuwählen und als Ansprechpartner für die Belegschaft fungieren zu können

  • Eigenständige Durchführung von Inhouse-Maßnahmen im BGM

  • Übertrag und Transfer von guten Praxisbeispielen des BGM ins eigene Unternehmen

  • Nutzen wertvoller Netzwerke

  • Ausgliederung, Steuerung und Überwachung von Prozessen Dritter (Partner, Dienstleister & Anbieter im Gesundheitswesen)

 

KENNZAHLEN, EVALUATION & LEISTUNG (Modul 6)

  • Möglichkeiten und Grenzen von Kennzahlen sowie Bewertung von Maßnahmen im BGM

  • Abgrenzung von harten zu weichen Kennzahlen

  • Vor-und Nachteile unterschiedlicher Messverfahren (Differenzierung quantitativer und qualitativer Verfahren, Anwendung schriftlicher, mündlicher, beobachtender Verfahren)

  • Qualitätsanforderungen an eine zielgerichtete Evaluation

  • Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen

  • Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen

  • Planung und Durchführung von internen Audits im BGM

  • Erstellung eines Management-Reviews, Präsentation von Leistungen im BGM

LEHRMETHODEN

 

Vor der Präsenzphase:

  • Selbstlernphase (blended Learning)

 

Während der Präsenzphase:

  • Vortrag durch den Dozenten

  • Gruppendiskussionen

  • Gruppenarbeiten

 

Weitere Infos zu unseren Lehrmethoden finden Sie im Wegweiser.